IG-Gartensiedlung e.V.
  Einführungsworte!
 

Herzlich Willkommen auf der Seite der IG-Gartensiedlung e.V.
 

Seit geraumer Zeit ist es nicht gut bestellt um die Qualität unserer Luft in Bochum-Riemke und Umgebung. Ein beißender Gestank verbreitet sich - je nach Windrichtung - unaufhaltsam in die nähere (oder auch weitere?) Umgebung.


Wo, wem bzw wievielen stinkt es denn eigentlich wirklich?
Um dies herauszufinden kam im Frühjahr 2008 die Idee zur Erstellung einer "Geruchskarte" auf. Viele im Umkreis wohnende Mitmenschen haben vielleicht schon mal den Gestank wahrgenommen, aber in Unkenntnis der Herkunft diesen als nicht  lokalisierbare, vorübergehende Belästigung hingenommen. Dies muss nicht sein. Auch wenn es für den einzelnen keine ständige Belästigung ist , so ist diese dennoch permanent vorhanden und wechselt lediglich mit dem Wind die Richtung und somit die Betroffenen.
Diese Internetseite und die Geruchskarte verfolgen das Ziel die "wechselnden" Betroffenen zusammenzuführen. So könnte der Gestank "sichtbar" gemacht werden und als weiteres Argument dienen um die Situation zu verbessern. Wir vermuten ein Ausbreitungsgebiet von ca. 1 bis 2 km. Wir meinen, Einigkeit macht stark und fordern deshalb alle auf, an der Erstellung der "Geruchskarte" mitzuwirken. Man stelle sich vor: Jeder im Gebiet wohnende der sich von dem Gestank belästigt fühlt meldet dies kurz auf dieser Seite. Es würde eine Karte entstehen, mit der sich beweisen ließe, dass je nach Windrichtung die Reichweite und die Anzahl der Betroffenen enorm sind. So würde die Argumentation "es handelt sich nur um vereinzelte, subjektiv empfundene Belästigungen im nahen Umfeld" nicht mehr gelten.

Mittlerweile (Stand 12.09.2009) wurde über Geruchsgutachten der Bezirksregierung Arnsberg amtlich nachgewiesen, dass die Geruchsbelästigungen durch die Anlagen der AGR auf dem Gelände der Fa. Kost verursacht werden und die gesetzlichen Grenzwerte um ein vielfaches überschreiten. Der Gestank wird laut Gutachten durch zwei unterschiedliche Stoffe verursacht. Zum einen sorgen die "Grünabfälle", die auf dem Freigelände verarbeitet und gelagert werden, für einen Schwefelwasserstoff-Gestank, dazu kommt ein typischer Müllgestank aus der Halle, in der DSD-Reste mit organischen Anhaftungen weiterverarbeitet werden. Die potenzielle Gesundheitsgefährdung, die durch die Emissionen hervorgerufen werden könnten, wurden bei dem Gutachten nicht untersucht.

Das Ursprungziel dieser Seite, lokalisieren der Geruchsquelle, informieren von Anwohnern im weiteren Umfeld, Öffentlichkeit zu schaffen und Betroffene zu Beteiligten machen, ist somit längst erreicht. 

Unsere Internetseite hat sich zu einem Forum entwickelt, das die Bürger im Herner Süden und in Bochum-Riemke mit Informationen rund ums Thema versorgt.

Mittlerweile nutzen wir unsere Seite um aus der Reaktionsdefensive in die Offensive zu gehen und Aktionen gegen den Gestank voranzubringen. Es ist zum Beispiel geplant eine verwaltungsrechtliche Klage gegen die Genehmigungen der Fa. Kost zu führen. Dazu wurde eigens eine GbR gegründet und ein Konto eingerichtet. Unter dem entsprechenden Menupunkt sind die Kontodaten und die Satzung zu finden.



 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=